Wer sich schon für Blackjack als das Online Casino Spiel überhaupt entschieden haben sollte, dem kann ich zu seiner Entscheidung nur gratulieren! Vergessen Sie alle anderen reinen Glücksspiele; diese sind meiner Meinung nach reine Zeit- und Geldverschwendung. Wer sich jetzt noch meinen interessanten und informativen Artikel über die 7-Weisheiten oder grundlegenden Strategien des Blackjack zu Herzen nimmt, der wird am Ende jedes Online Casino Besuchs in den meisten Fällen einen Gewinn mit nach Hause nehmen können. Ausprobieren kann man die nun folgenden Strategien ohne Echtgeldeinsatz im Mr Green.

Was hat es also mit den grundlegenden Blackjack Strategien auf sich? Wie, was und überhaupt sollte man spielen, beachten und vor allem anwenden? Wer die Spielregeln des Blackjack schon beherrscht, der wird bei der Anwendung der nun folgenden Tipps sicherlich keine Probleme haben.

1. Wenn Sie eine niedrige Karten ausgeteilt bekommen haben, dann eine weitere anfordern

Sie haben eine niedrige Karte ausgeteilt bekommen; dann sollten Sie natürlich eine weitere Karte anfordern. Warum? Naja, die Chance besteht das der Dealer einen schon höheren Wert auf der Hand hält, also besser noch eine Karte um ihn auszustechen, oder?

2. Wissen wann man keine weitere Karte mehr anfordert

In den meisten Fällen haben Sie beim Blackjack mit drei Karten auf der Hand schon einen Wert nahe der 21, oder? OK, das mag nicht immer der Fall sein, aber die Chance, dass Sie sich beim Anfordern einer neuen Karte überkaufen ist sehr hoch. Wissen wann man genug auf der Hand hält ohne dass dies passiert, das ist ein weiterer Schlüssel um den Dealer zu besiegen.

3. Eine höhere Karte wurde ausgeteilt?

Bleiben Sie auf Nummer sicher wenn Sie keine weitere Karte wollen oder mit ein bisschen Gusto und Risiko eine weitere anfordern.

4. Auch kleine Einsätze summieren sich, und so tun es die Gewinne

Bei den meisten Blackjack Varianten der Online Casinos kann man schon Einsätze von €0,10 platzieren, ein weiterer Grund warum ich Online Blackjack anderen Spielen bevorzuge. Ab und an sollten Sie natürlich auch höhere Einsatzbeträge riskieren, keine Frage, aber nur wenn Sie schon über ein solides Bankroll verfügen, klaro?

5. Ein Paar auf der Hand… dann vielleicht aufteilen, oder?

OK, auch hier gibt es sicherlich Ausnahmen; auf keinen Fall ein 10-er, 9-er Paar aufteilen; dies lieber bei niedrigeren Paaren tun; so haben Sie immer noch die Chance sich nicht zu überkaufen und sogar beide aufgeteilten Kartenhände gewinnen zu können.

6. Verdoppeln wenn sich die Chance dazu anbietet

Bei bestimmten Kartenhänden lohnt es sich das Risiko zu verdoppeln und mit einer weiteren Karte auf der Hand den Dealer zu schlagen. Bei einem Kartenhandwert von sagen wir 8, 9, 10 oder 11 lohnt es sich schon; man wird nahe oder genau an der 21 sein.

7. Wenn man wirklich eine miese Hand hat, besser aufgeben

Es liegt in der Natur der Sache, dass man auch beim Blackjack gewinnen möchte, keine Frage. Manche Kartenhände sind jedoch zu schlecht und die Karte des Dealers zu gut um weiter zu spielen und seinen gesamten Einsatz zu verlieren, nicht wahr? Besser die Hälfte des Einsatzes beim Aufgeben verlieren als mit vollem Risiko weiterspielen und womöglich noch zu verdoppeln! Nächste Runde wird sicherlich besser sein.